Für eine bestmögliche Website-Erfahrung
Diese Seite verwendet Cookies für eine bestmögliche Nutzererfahrung. Durch die weitere Nutzung unserer Seite akzeptieren Sie die Nutzung unserer Cookies (Unbedingt erforderliche Cookies). Einwilligungspflichtige Cookies (Analytische Cookies, Funktionale Cookies, Cookies für personalisierte Inhalte) werden erst nach deren Aktivierung gesetzt. Wenn Sie in die Nutzung der Cookies einwilligen, werden Identifikationsdaten durch unsere Partner (Cookie-Anbieter und IT-Dienstleister) verarbeitet. Verantwortlich für diese Website und die Cookies ist die Porsche Austria GmbH und Co. OG.
Alle Cookies aktivieren

Audi Q4 e-tron concept

Audi präsentierte auf dem Genfer Automobilsalon 2019 einen Ausblick auf ein weiteres rein elektrisch angetriebenes Automobil: Audi Q4 e-tron concept heißt das kompakte SUV mit vier Türen und 4,59 Meter Außenlänge, dessen Verwandtschaft zum Audi e-tron auf den ersten Blick erkennbar ist.

Zwei Elektromotoren mobilisieren im Q4 e-tron concept 225 kW Systemleistung. Beim Konzeptfahrzeug gelangt die Antriebsleistung mittels Allradantrieb quattro auf die Straße. Dank exzellenter Traktion absolviert es den Sprint von null auf 100 km/h in nur 6,3 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit wird bei elektronisch abgeregelten 180 km/h erreicht. Ein großformatiger Akku nimmt zwischen den Achsen nahezu die gesamte Fläche im Unterbodenbereich ein; seine Kapazität beträgt 82 Kilowattstunden. Die Reichweite von mehr als 450 Kilometer - nach WLTP-Standard - setzt einen Klassenmaßstab. Die Technik des  Q4 e-tron concept steuert der Modulare Elektrifizierungs-Baukasten (MEB) bei, der im Volkswagen-Konzern künftig in zahlreichen E-Automobilen, von der Kompaktklasse bis in die gehobene Mittelklasse, zu finden sein wird.

Der modulare Elektrifizierungs-Baukasten hält ein breites Portfolio an Antriebsvarianten und Leistungsstufen bereit. Im Audi Q4 e-tron concept ist die Performance-Version des E-Antriebs zu finden. Je ein E-Motor treibt die Vorder- und Hinterachse an - der Q4 ist ein quattro. Dabei gibt es keine mechanische Verbindung zwischen den Achsen, sondern eine elektronische Steuerung sorgt für die optimale Koordination der Momentenverteilung - und zwar innerhalb von Sekundenbruchteilen. So bietet der Elektro-SUV optimale Traktion bei allen Witterungsbedingungen und auf jedem Untergrund.

Außen kompakt...

4,59 Meter Länge, 1,90 Meter Breite und 1,61 Meter Höhe: Der Audi Q4 e-tron concept positioniert sich mit seinen Abmessungen im oberen Drittel der Kompaktklasse. Seine Verkehrsfläche qualifiziert den elektrischen SUV damit zum wendigen Allrounder auch für die Stadt. Sein Radstand von 2,77 Meter hingegen stuft ihn in Sachen Innenraum mindestens eine Klasse höher ein.

Die Vision von e-tron fühlt sich nicht nur faszinierend an - sie sieht auch so aus. Der Audi e-tron Sportback concept steht für ein atemberaubendes Elektrofahrzeug und überzeugt mit seiner extrem sportlichen Linie, seinen breiten Flächen sowie seiner flachen Hecklinie. Illuminierte Ringe und virtuelle Außenspiegel sind weitere Highlights. Seine Erscheinung wirkt kraftvoll und elegant zugleich. Das Interieur besticht mit einem innovativen leuchtenden Lack, der für besonders spannende Akzente sorgt.

... innen ein Riese

Das großzügige Raumgefühl wird von der Farbgebung unterstrichen. Helle, warme Töne dominieren den oberen Bereich der Kabine, während im Bodenbereich dunkler Teppich dazu kontrastiert. Dachhimmel, die Fenstersäulen und der obere Bereich von Türbrüstung sowie Armaturenträger sind mit weißen und beigen Mikrofaser-Textilien bezogen. Nachhaltigkeit genießt dabei keineswegs nur in puncto E-Antrieb höchste Priorität beim Audi Q4 e-tron concept: Der Bodenbelag ist  aus Recycling-Materialien gefertigt. Statt verchromter Metall-Dekorrahmen gibt es Flächen in hochwertiger Mehrschicht-Lackierung. Das lackierte, gefrostete Plexiglas auf den Applikationen sorgt für eine intensive Tiefenwirkung. Vier Sitze mit integrierten Kopfstützen sind mit haptisch angenehmem Alcantara bezogen, das in Manufakturqualität verarbeitet ist. Doppelnähte aus dickem Garn fixieren die Polstersteppung. 
 

Hinter dem Lenkrad befindet sich das Display des Virtual Cockpit mit den wichtigsten Anzeigeelementen für Geschwindigkeit, Ladezustand und Navigation. Neu ist das großformatige Head-up-Display mit Augmented Reality-Funktion. Es kann wichtige graphische Informationen - etwa Richtungspfeile zum Abbiegen - direkt in den Straßenverlauf einspiegeln.

Sichtbar Audi, sichtbar e-tron

Das Exterieur

Der Singleframe identifiziert den Q4 e-tron concept auf den ersten Blick als Audi. Und spätestens auf den zweiten Blick als elektrisch angetriebenen Audi e-tron: Denn wie der erste Serien-Audi mit E-Antrieb, hat auch das neue Konzeptfahrzeug statt eines klassischen Kühlergrills eine strukturierte und geschlossene Fläche innerhalb des breiten, nahezu aufrecht stehenden Achteck-Rahmens. Für die Luftzufuhr sorgen großformatige Einlässe, die sich unter beiden LED-Matrix-Scheinwerfern bis hinunter zur Frontschürze öffnen.

Ebenfalls charakteristisch für die Marke Audi sind die markant modellierten Kotflügel aller vier Räder - ein klassisches Audi-Designmerkmal. Beim Q4 e-tron concept sind die Verbreiterungen betont organisch, fließend gestaltet und geben der Seitenansicht so eine charakteristische Note. Typisch e-tron wiederum ist die Betonung des Schwellerbereichs zwischen den Achsen, wo sich mit der Batterie das Kraftzentrum dieses SUV befindet. Große Räder im Format 22 Zoll lassen keinen Zweifel am Potential des Audi Q4 e-tron concept. Seine Dachlinie fällt nach hinten dezent ab, verleiht der Silhouette einen betont dynamischen Akzent.

Am Heck des Audi Q4 e-tron concept fällt das breite Lichtband auf, das die beiden Leuchteinheiten verbindet und damit auch ein Element des Audi e-tron zitiert. Selbst hier wird die Verwandtschaft innerhalb der e-tron-Familie sichtbar. Dies trifft auch auf das Innere der Leuchten zu, wo die signifikante Pfeilung der LED-Segmente ebenfalls ein Element des größeren Bruders aufnimmt.

Eine im doppelten Sinne nachhaltige Innovation bietet schließlich der Lack der Karosserie im Farbton "Solar Sky", einem je nach Lichteinfall changierenden Blauton: Die eigens für den Audi Q4 e-tron concept entwickelte und umweltschonend produzierte Farbe reflektiert wirksam einen kurzwelligen Teil des Sonnenlichts, nahe dem Infrarot-Spektrum. Auf diese Weise wird die Aufwärmung von Karosserieoberfläche und Innenraum signifikant reduziert. Einerseits kommt dies dem subjektiven Wohlbefinden der Insassen zugute, andererseits wird zugleich der Energieaufwand für die Klimaanlage reduziert, denn sie muss an warmen Tagen deutlich weniger die Fahrgastkabine kühlen. Und das wiederum bedeutet eine Verbesserung der Reichweite sowie der globalen CO2-Bilanz des Q4 e-tron concept.

e-tron News

Wir halten Sie auf dem Laufenden: Jetzt für die e-tron News registrieren.
Zur Anmeldung >

Für eine bestmögliche Website-Erfahrung
Diese Seite verwendet Cookies für eine bestmögliche Nutzererfahrung. Durch die weitere Nutzung unserer Seite akzeptieren Sie die Nutzung unserer Cookies (Unbedingt erforderliche Cookies). Einwilligungspflichtige Cookies (Analytische Cookies, Funktionale Cookies, Cookies für personalisierte Inhalte) werden erst nach deren Aktivierung gesetzt. Wenn Sie in die Nutzung der Cookies einwilligen, werden Identifikationsdaten durch unsere Partner (Cookie-Anbieter und IT-Dienstleister) verarbeitet. Verantwortlich für diese Website und die Cookies ist die Porsche Austria GmbH und Co. OG.
Alle Cookies aktivieren