Der Audi Q2 gewinnt beim Automotive Brand Contest.

19.07.2016

Der Audi Q2 gewinnt beim Automotive Brand Contest. In der Kategorie Exterior Premium Brand erhält der Kompakt-SUV die Auszeichnung "Best of Best". Die Preisverleihung findet am 29. September 2016 in Paris statt.

Das polygonale Design des neuen Audi Q2 bereichert die Formensprache der Marke um neue Facetten. Der hoch positionierte Singleframe-Grill in Form eines Oktagons prägt seine Front. Die Struktur des Gitters variiert das Polygon-Thema, ebenso wie die beiden großen, stark konturierten Lufteinlässe. Am Heck sorgen ein langer Dachkantenspoiler und ein Diffusor mit Unterfahrschutz-Optik für einen dynamischen Abschluss.

Auch auf den Flanken des Q2 erzeugt das Spiel der polygonen Formen attraktive Effekte. Unter den Fenstern teilt sich die scharf gezogene Schulterlinie in zwei übereinander liegende Konturen auf. Sie fassen eine konkave Fläche mit sechs Ecken ein. Der Einzug der Flanken betont die Räder und mit ihnen den quattro-Charakter des kompakten SUV. "Wir haben für den Audi Q2 eine betont geometrische Formensprache mit spezifischen Designmerkmalen entwickelt", sagt Audi Designchef Marc Lichte. "So präsentiert er sich als eigenständiger Charakter innerhalb der Q-Familie."

Neben dem Preis für den neuen Q2 hat sich Audi in neun weiteren Kategorien durchgesetzt: So erhält die Premiummarke unter anderem Auszeichnungen als "Winner" für die OLED-Heckleuchten des neuen Audi TT RS (Kategorie Parts & Accessoires), für seine virtuelle Technikvermittlung (Kategorie Corporate Publishing) und die bundesweite Audi A4-Markteinführung (Kategorie Events).

Der Automotive Brand Contest wird vom Rat für Formgebung veranstaltet und zählt zu den renommiertesten Designwettbewerben in der Automobilbranche. Die Preisverleihung findet am 29. September 2016 in Paris statt.

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren