Audi Österreich ist Partner der Special Olympics World Winter Games 2017

06.03.2017

Die Special Olympics World Winter Games werden von 14. bis 25. März 2017 in Österreich in den Veranstaltungsstädten Graz und Schladming sowie in den Orten Ramsau am Dachstein und Rohrmoos-Untertal ausgetragen.

Porsche Austria ist mit der Marke Audi Hauptsponsor und offizieller Automobilpartner dieser weltweit größten Sportbewegung für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung, an der rund 2.700 Athleten aus mehr als 100 Nationen in insgesamt neun verschiedenen Disziplinen teilnehmen.

Spiele der Herzen

 Audi und der Wintersport sind seit vielen Jahrzehnten miteinander verbunden. Als wichtiger Partner bei vielen unterschiedlichen Wintersportdisziplinen ist die Marke mit den vier Ringen nicht mehr wegzudenken. Mit dieser Partnerschaft setzt Audi seine bisherigen Aktivitäten im Wintersport konsequent fort. "Die sportliche Förderung von Menschen mit besonderen Bedürfnissen ist für uns ein wichtiges soziales und gesellschaftliches Anliegen.

Die Special Olympics Winter Games sind für uns die Spiele der Herzen", kommentiert Wilfried Weitgasser, Geschäftsführer Porsche Austria, die Partnerschaft. "Audi, erfolgreichste Premiummarke in Österreich, ist es wichtig, soziale und gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen. Unser Engagement und das umfassende Sponsoring sollen dazu beitragen, eine bessere Wahrnehmung und größere Verbreitung der Special Olympics Idee in der Öffentlichkeit zu erzielen", ergänzt Thomas Beran, Markenleiter Audi Österreich.

Vor kurzem erfolgte in Salzburg die Übergabe von 145 Fahrzeugen an die Funktionäre und Sportler. 65 Audi, darunter Q3, A4, A6 und Q7 und 80 VW Nutzfahrzeuge werden dafür eingesetzt, die Athleten sicher zu den Veranstaltungsorten zu bringen. Als Ausrüster unterstützen auch der österreichische Mineralölkonzern OMV und der Reifenhersteller Vredestein die Fahrzeugflotte und damit die Weltwinterspiele. Die OMV übernimmt dabei als Supplier die Erstbetankung, Vredestein stattet die Fahrzeuge mit hochwertigen Winterrädern aus.

Wenn am 18. März im Planai-Stadion in Schladming die "flame of hope" entzündet wird, ist Österreich neben den USA das einzige Land, in dem die Spiele zum zweiten Mal stattfinden. Das erste Mal, dass die Weltwinterspiele in Österreich ausgetragen wurden, war im Jahr 1993, ebenfalls in Schladming und in Salzburg.

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren