Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden.
Akzeptieren und Fortfahren

Kompakter Spitzensportler in Bestform

09.01.2019

Audi schickt den TTS ins neue Modelljahr. Die neue serienmäßige Siebengang S tronic verbessert die Beschleunigungswerte von Coupé und Roadster noch weiter. Ein besonders geschärftes Exterieur und ein exklusives Interieur bietet das neue Sondermodell TTS competition.

Seinen Status als Topmodell der TT-Familie von Audi hebt der neue TTS durch sportliche Designdetails hervor. In seinem Singleframe-Grill mit TTS-Badge und dem titanschwarz matt lackierten Einsatz glänzen Elemente in Aluminiumsilber matt. Auffallend ist zudem das neue horizontale Blade im Stoßfänger. An seinen Enden verläuft es nach oben und bildet auf Höhe der seitlichen Lufteinlässe schmale, aufrecht stehende Trichter. Der durchgängige Frontsplitter, die vertikalen Lufteinlässe und die Zierleiste sind ebenfalls in Aluminium-Optik ausgeführt. Kraftvoll konturierte Schweller unterstreichen den sportiven Charakter auch in der Seitenansicht. Besondere Highlights am Heck sind die angedeuteten vertikalen Luftauslässe unterhalb der Rückleuchten sowie der verbreiterte Diffusor mit den vier Endrohren der Abgasanlage.

 

Starke Kombination: Siebengang S tronic, 2.0 TFSI und quattro-Antrieb
Das Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe ermöglicht dank kurz übersetzter unterer Gänge sportliche Beschleunigungswerte. Die lange Übersetzung des höchsten Gangs senkt das Drehzahlniveau und damit den Verbrauch.

Der 2.0 TFSI leistet 225 kW (306 PS) und hat im breiten Drehzahlband zwischen 2.000 und 5.300 Touren ein maximales Drehmoment von 400 Nm. Das sind 20 Nm mehr als beim Vorgänger-Aggregat. Das TTS Coupé beschleunigt in 4,5 Sekunden von null auf 100 km/h (Roadster: 4,8 Sekunden) - ein Zehntel schneller als bisher. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei 250 km/h elektronisch abgeregelt. Ein Otto-Partikelfilter ist Serie.

Der neue Audi TTS hat den permanenten Allradantrieb quattro und das geregelte Stoßdämpfersystem Audi magnetic ride serienmäßig an Bord. Zu den weiteren Fahrwerk-Bausteinen zählen die Progressivlenkung, die Vierlenker-Hinterachse und die elektronische Stabilisierungskontrolle ESC.

 

Sportliches Highlight: Sondermodell "TTS competition"
Das Sondermodell TTS competition setzt ein sportliches Ausrufezeichen - mit LED-Scheinwerfern, folierten Audi-Ringen auf dem Seitenschweller, Privacy-Verglasung (nur Coupé), einem feststehenden Heckflügel, rot lackierten Bremssätteln, 20-Zoll-Rädern in Schwarz Hochglanz und weiteren Exterieur-Details in Schwarz glänzend. Als Außenlackierung stehen die Töne Gletscherweiß, Tangorot und Mythosschwarz zur Wahl.

Die beiden verfügbaren Lederausstattungen verleihen dem Interieur echte Exklusivität: Expressrot mit Kontrastnähten in Granitgrau oder Soul mit Kontrastnähten in Expressrot. Dazu passend sind die Elemente an Sitzblenden und Mittelkonsole in Chromlack Schiefergrau oder Glanzlack Tangorot (nur Coupé) gehalten. Die Innenringe der Luftausströmer sind rot lackiert, der Schaltknauf und der Lenkradkranz mit roter 12-Uhr-Markierung von Audi exklusive sind in Alcantara ausgeführt. Zusätzlich gibt es serienmäßige Dekoreinlagen in Carbon.

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden.
Akzeptieren und Fortfahren